Angebot für Frauen

Latexpuppe 49

Hier möchte ich Ihnen meine Latexpuppe 49 vorstellen und eine Einladung aussprechen.

Sinn und Zweck dieser Aktion ist, das nächste Langzeitprojekt mit Latexpuppe 49 vorzubereiten. Ich möchte hiermit vor allem interessierte private Ladies (evtl. auch Paare) und Sklavinnen ansprechen, die Interesse haben, an einer Vorführung und ausgiebigen Benutzung meiner Latexpuppe 49 teilzunehmen.

Ich kenne Latexpuppe bereits seit weit über 20 Jahren. Seither muss sie jährlich ein- zweimal eine weite Reise antreten, um sich in einem intensiven Langzeitprojekt meiner Erziehung und Dressur zu stellen. Seit vielen Jahren sind Lady Leona und meist auch Sklavin June an meiner Seite, um Latexpuppe 49 höchsten Anforderungen und Ansprüchen zu unterstellen. Sehr stimmig sind dabei die Themen Atemreduktion und Hypnosetraining, die Lady Leona hervorragend beherrscht. Sklavin June dient Latexpuppe 49 als tröstende Gefährtin und zugleich als Ansporn und Maßstab dienender und Schmerzen annehmender Hingabe. Immer wieder habe ich Latexpuppe 49 auch fremden Herrinnen zur Dressur und Benutzung übergeben, damit ich sicher gehen, dass sich keine Einseitigkeiten oder Bequemlichkeiten einspielen. So war Latexpuppe z.B. beim Intensivtraining im Atelier du Mal bei Madame Isis und unter der strengen Obhut von Lady Marlon im Avalon in Berlin und v.a.m.

Sie werden sicher auf dieser Seite noch Näheres zu den laufenden Vorbereitungen, Zeit, Ort und andere Themen, die für Ihre mögliche Teilnahme an der Vorführung interessant sind, erfahren. Bei Interesse oder wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich jederzeit bei mir.

Das ist der BDSMcode: Latexpuppe-49, damit Sie sich über die Fähigkeiten, Neigungen und Tabus der Latexpuppe ein näheres Bild machen können.

Hier gibt es den Metakonsens, den ich mit Latexpuppe verbindlich geklärt habe.

♀ für eine Lehrstunde in Schlagtechnik

Frauen, die den Umgang mit Schlagwerkzeugen lernen wollen, sind hierzu eingeladen:

Auch wenn das Klischee anderes vermuten lässt, ist die peitschenschwingende Domina eher ein seltener Anblick. Zumindest, wenn es um die echten Hiebe geht! Ich spreche hier also nicht von der Streichelpeitsche, die keine Spuren hinterlässt, sondern von der echten Schlagtechnik.

Diese können Sie bei mir lernen oder vertiefen, wenn Sie mögen. Mein Sklave b. wird als Lehrobjekt zur Verfügung zu stehen.

Der Termin ist in dem Fall vorgegeben: Montag, 21. September 2015 etwa ab 17.30 Uhr. Die genaue Zeit können wir abstimmen.

Denkbar wäre auch, dass Sie ihren eigenen Sklaven dazu mitbringen. Das wäre vielleicht für Sie und auch für Ihren Sklaven ein interessantes, lehrreiches und erlebnisintensives Abenteuer.

Ich freue mich auf jeden Fall über Ihren Besuch und mein Sklave b. wird stolz sein, als Lehrobjekt dienen zu dürfen. Sicher wird er sich größte Mühe geben. Lassen Sie sich also von mir und meinem Sklaven inspirieren.

Melden Sie sich bitte bei mir persönlich per Mail oder telefonisch.

Und hier die in eigenen Worten an Sie gerichtete Einladung meines sklaven b. 

Es hieße Eulen nach Athen tragen oder offene Türen einrennen,würde Ihnen jemand auf diesem Blog mitteilen,daß Herrin Sharka im Handhaben von Rohrstock oder Peitsche eine Meisterin sei.Sollte daran auch nur der kleinste Zweifel bestehen, genügt ein Blick auf obiges Kunstwerk!

ich hatte das Glück meiner Herrin und Besitzerin verschiedentlich bei einer ihrer Lehrstunden als Übungsobjekt dienen zu dürfen und betrachte es als Privileg daß sie mich auch diesmal wieder ausgewählt hat,damit ich ihr und vor allem IHNEN zur uneingeschränkten Verfügung stehen darf.Herrin Sharka ist nicht nur selbst eine Meisterin der Sklavendressur,sie ist darüber hinaus eine begnadete Lehrmeisterin in der Vermittlung ihrer Schlagtechnik.

Ich bin jedesmal aufs Neue verblüfft wie rasch die jeweiligen Kursteilnehmerinnen noch jedesmal von Sharka angeleitet ihre Technik perfektionieren.Auch SIE werden von Sharkas reicher Erfahrung,von ihrer Kunst –denn in dem Punkt (und nicht nur in dem) ist sie:eine wahre Künstlerin–profitieren. Keine Trennung von Theorie und Praxis;das Prinzip heißt Learning by doing.

Ob Rohrstock,Hundepeitsche (s.o.) oder „Krokodil“,ob kleine oder große „Cobra“ Sie werden ausgiebig Gelegenheit haben die unterschiedliche Handhabung und Wirkung(!) unterschiedlichster Gerätschaften aus Sharkas reicher Kollektion an Sharkas und das heißt in diesem Fall ausdrücklich an IHREM Übungsobjekt zu testen!
ich freue mich auf Sie
Sharkas und IHR devotester sklave b

p,s,zusätzliche Informationen finden Sie im Internet unter sklave b
Ich freue mich auf Sie

 

Mal wieder eine private Lady einladen!

Hallo private Lady!

Gerne will ich Sie einladen, an einer meiner Sessions teilzuhaben. Ich habe noch keine Konkrete im Auge, doch mir fallen etliche Sklaven ein, die ich für eine solche Gelegenheit einbestellen könnte.

Vielleicht wollen Sie ja ein wenig dazulernen oder haben ganz andere Motive, dieses Angebot in Erwägung zu ziehen wie z.B. einen Einblick in die Welt des SM zu bekommen. Ich gehe da gerne auf Ihr Interesse ein, wenn es mir möglich ist. Ich denke, dass ich Passendes für Ihr Anliegen finden kann.

Andererseits kann ich auch Konkretes anbieten für Sie zur Auswahl:

Peitschen/Schlagen erleben und/oder Lernen

Entführung eines Sklaven und Reitpraxis (smig natürlich)

intensives CBT und Brustwarzendressur am lebenden Sklavenobjekt

u.a. mehr, was im persönlichen Gespräch zu erörtern wäre.

 

Doch gerne kann es auch etwas ganz anderes sein – Ihr Interesse zählt.

Ich freue mich auf Ihren Anruf, Mail oder Kommentar. Sie dürfen auch einfach „nur“ mit mir reden und Ihre Fragen stellen.