Kidnapping

Da haben wir uns heute aber ein knackiges Bürschchen im Wald geschnappt! Er hatte keine Chance, sich uns zu widersetzen bei so viel weiblicher Übermacht. Die Hände in Handschellen war es ein Leichtes, ihn erst ins Unterholz und dann in meinen Kerker zu verschleppen. Immerhin hatte er Glück, dass er nicht die Nacht über als Toyboy für die 3 Freundinnen im Salon zur Verfügung stehen musste. Dieser Platz war ja schon vergeben.

~1440536082~IMG_0941

 

Posted on: 8. Juli 2015, by : sharka

19 thoughts on “Kidnapping

  1. Der Höhepunkt meines Lebens wäre etwas Wichtiges zu tun. Obwohl dieser Gedanke natürlich eine gewisse Naivität und Selbstüberschätzung impliziert. Seitdem ich das verstanden habe, gehe ich davon aus, es ist sinnvoll meine Triebe quasi abzuarbeiten. Hilfreich dabei ist meine angeborene Veranlagung, die mich zu Ihren auf meinem Mund gepressten, bloßen Händen führt. Die strenge Berührung meines Mundes durch Ihre Handfläche, und der Gedanke, daß ich keine falschen Entscheidungen mehr treffen muß, wenn Sie mich kidnappen, tut mir gut! Für mich ist es eine Befreiung, wenn Ihre bloße Hand erstickend auf meinem Mund liegt, auch wenn ich etwas zappele! Immens wichtig ist natürlich, es wenigstens einmal zu erleben…

    1. Das klingt äußerst bedeutungsvoll! Mit meiner wiederum sehr praktischen Veranlagung kann ich das nicht so ganz nachempfinden. Aber immerhin kenne ich tatsächlich Menschen, für die es extrem erleichternd ist, mal jede Entscheidungsfreiheit aus der Hand genommen zu bekommen. Die Angst, Fehler zu machen, ist bei diesen Menschen so groß, dass jede Entscheidung mehr Last und Bürde ist als Freiheit. So habe ich immerhin eine Idee davon, warum das so ein bedeutungsvolles Ereignis sein könnte, wenn ich (oder wer auch immer sich dieser Aufgabe gewachsen fühlt) Hand anlege auf eine ganz bestimmte Weise, die eben dir im Besonderen entspricht …
      Wenn du glaubst, dass das immens wichtig ist, es einmal zu erleben, dann solltest du dieser Idee folgen. Da du dich dafür allerdings auch leider entscheiden müsstest, ist das wohl nicht ganz so einfach. Doch diesen Schritt kann dir niemand abnehmen. Gruß Sharka

      1. Natürlich haben Sie völlig recht! Mit allem, außer dem finanziellen. Ich bedanke mich sehr herzlich, daß Sie mir hier antworten. Und jetzt spüre ich Ihre Handfläche auf meinem Mund gepresst, und fühle mich gut. Sie sind sehr einfühlsam und ich mag Sie sehr. Wissen Sie warum jegliche sexuelle Vorstellung bei mir damit zu tun hat, daß ich gekidnappt und vor allen Dingen, die „böse“ Frau mir fest den Mund zuhält? Es ist schön: Die strenge Berührung Ihrer Handfläche auf meinem Plappermaul! All diese tausenden Phantasien in denen Sie mir den Mund zuhalten! Ich denke andauernd, ich müßte etwas ändern am Lauf der Geschichte. Wenigstens etwas sagen, aber da…..pressen Sie mir Ihre Hand auf meinen Mund!

    1. Herrin Sharka ich danke Ihnen für Ihre Antwort!Sie müssen mich kidnappen ich brauche ihre hand fest auf meinem mund!! Das Problem: wo laufe ich in Ihren weg und was ist der Preis?

    2. Herrin Sharka ich danke Ihnen für Ihre Antwort!Sie müssen mich kidnappen ich brauche ihre hand fest auf meinem mund!! Das Problem: wo laufe ich in Ihren weg und was ist der Preis ? „Mmmmpphhffmmhh!“ versuche ich in Ihrer Handfläche um Hilfe zu rufen! Ihre Handfläche macht nich still Ihr Daumen reguliert meine Luftzufuhr! „Mmmmmmmhhhpphh!“ — Okay whats the price?

    3. DasDHerrin Sharka ich danke Ihnen für Ihre Antwort!Sie müssen mich kidnappen ich brauche ihre hand fest auf meinem mund!! Das Problem: wo laufe ich in Ihren weg und was ist der Preis ? „Mmmmpphhffmmhh!“ versuche ich in Ihrer Handfläche um Hilfe zu rufen! Ihre Handfläche macht nich still Ihr Daumen reguliert meine Luftzufuhr! „Mmmmmmmhhhpphh!“ — Okay whats the price? Es ist wahr sie sprachen über Geld…

      Welcher Ort welche Zeit welcher Preis? Hauptsache Ihre Hand auf meinem Mund.

        1. Okay. Wie ich vielleicht schon erwähnte habe ich eine etwas längere Anreise aber bin kein Fake wie jeder auf ++++++++++++++++++sehen kann. Ich brauche dieses Erlebnis von Ihnen gekidnappt zu werden, daß Sie und Ihre Komplizinnen mir fest den Mund zuhalten, meine Hilferufe durch ihre bloßen (ich hasse Handschuhe) schönen, Hände erstickt werden! Am besten wäre es natürlich Sie würden mich vor meiner Haustür abfangen. Plötzlich presst sich Ihre Hand von hinten auf meinen Mund :“Hast wohl geglaubt, Du könntest mir entwischen, Du kleiner Scheißer. Aber jetzt habe ich Dich!“ „Mmmhhpphhffhh“! ist meine einzige Antwort. Und ich überlege: Wie wäre es mit ++++++++++++++++++ (Sternchen = Zensur Herrin Sharka, weil ich nicht möchte, dass jemand hier für alle sichtbar seine persönlichen Daten veröffentlicht)

    4. Es liegt immer am Geld. Ich hoffe aber immer noch Ihre schönen Hände auf meinem Mund gepresst zu spüren. Mein ganz schlimmer Tiefpunkt ist vielleicht vorbei. Ich spare nun um Sie endlich zu treffen. Es wäre ein Höhepunkt meines Lebens.

      1. Was genau ist dabei der Höhepunkt deines Lebens? Was genau ist daran so immens wichtig, Dieter ? Was willst du denn damit erfüllen ? Worfür stehen meine auf deinen Mund gepressten Hände in deiner Fantasie? Was würden sie bewirken ? Das würde mich sehr interessieren. Vielleicht kannst du ja mal etwas in dich gehen und mir diese Fragen beantworten.

        1. In meiner Phantasie: Ich bin ein recht erfolgreicher Mensch. Sharka kidnappt mich und hält mir fest den Mund zu. Ich brauche die feste Berührung, manchmal drückt Dein Daumen ein Nasenloch zu. Deine auf meinen Mund gepressten Hände sind nun mal göttlich für mich. Es war so seit ich sexuelle Gefühle habe. Warum ist das so ? Deine Hände bewirken in Kombination der Entführung für mich einfach etwas wunderbares. Das Leben ist sinnlos, aber mir macht es Spaß, wenn Du mir den Mund zuhältst. Ich will nichts erfüllen oder bewirken. Natürlich weiß ich, das entweder die Russen oder die Außerirdischen, oder ganz profan die Flüchtlinge, Deutschland zerstören. Aber von Dir möchte ich nur, daß Du mir den Mund zuhältst! Denn das wäre ein Höhepunkt!

        2. Der Höhepunkt meines Lebens wäre etwas Wichtiges zu tun. Obwohl dieser Gedanke natürlich eine gewisse Naivität und Selbstüberschätzung impliziert. Seitdem ich das verstanden habe, gehe ich davon aus, es ist sinnvoll meine Triebe quasi abzuarbeiten. Hilfreich dabei ist meine angeborene Veranlagung, die mich zu Ihren auf meinem Mund gepressten, bloßen Händen führt. Die strenge Berührung meines Mundes durch Ihre Handfläche, und der Gedanke, daß ich keine falschen Entscheidungen mehr treffen muß, wenn Sie mich kidnappen, tut mir gut! Für mich ist es eine Befreiung, wenn Ihre bloße Hand erstickend auf meinem Mund liegt, auch wenn ich etwas zappele! Immens wichtig ist natürlich, es wenigstens einmal zu erleben…

    5. Ich weiß, ich bin selber schuld, das. es so lange dauert. Aber das liegt daran, daß Stuttgart scheinbar am anderen Ende der Welt liegt. Sagen Sie einfach einen Termin im späten Oktober. Entweder ich bin dann da, oder Sie vergessen mich. Ich würde mich soooo freuen Ihre Hand erstickend auf meinem Mund zu spüren!! Liebe Grüße!

  2. Ich danke Ihnen für Ihre freundliche Antwort, und hoffe sehr bald nach Stuttgart kommen zu können. Was wäre Ihre preisliche Vorstellung für ein Szenario wie ich es schilderte?

  3. Ich bin 50,190,105,Single, und habe einen Wunsch….. Nach Stunden habe ich endlich den Bahnhof und dann die dunkle Gasse an der ich zu erscheinen habe erreicht. Plötzlich presst sich mir von hinten eine große, starke, bloße Frauenhand fest auf den Mund und meine Hände werden von der anderen Dame mit Kabelbindern auf den Rücken gefesselt! „Du gehörst jetzt uns, kleiner Hosenscheißer!“ wispert es in mein Ohr. „Mmmmmhhppffhhh!“

  4. Am Samstag hat mich ein Beamter der Polizei angerufen, da jemand aus der Nachbarschaft 2 Frauen beobachtet hat, die einen Mann mit Handschellen abgeführt haben. Man wollte dies melden. Die Sache ließ sich schnell und leicht aufklären. 😉
    Für den nächsten Entführungsfall gilt daher: Unbedingt eine Jacke mitbringen, die man ggfs. zur Abdeckung über die Schulter hängen kann. Unser Delinquent war sehr luftig bekleidet, wie man hier sieht, obwohl es am Mittwoch längst nicht so heiß war wie die Tage zuvor. Sicher hat ihn anderes in Hitzewallung gebracht. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.